Möglichkeiten zum Schutz eines Umlaufkühlers


Schnellanforderung


Verlängern Sie die Lebensdauer und die Zuverlässigkeit Ihres Systems

Umlaufkühler sind Flüssigkühlsysteme „von der Stange", die eine präzise Temperaturregelung und/oder Kühlung unterhalb der Umgebungstemperatur bieten. Sie werden zur Kühlung verschiedener Arten von Geräten eingesetzt, darunter medizinische Geräte, Laser, Mikroskope, Analysegeräte, Halbleiterverarbeitungsgeräte, Stromversorgungen, Elektronik und viele andere Anwendungen. Kühler haben eine Reihe von Optionen, um das System für Ihre spezielle Anwendung zu konfigurieren. Diese Kühleroptionen beinhalten Schutz, Komfort, spezielle Anwendungen und Optionen zur Flüssigkeitskompatibilität.

Zu den unten aufgeführten Schutz- und Komfortoptionen gehören externe Durchflussventile, externe Druckbegrenzungsventile, Anti-Siphon-Systeme, Luftfilter, Wasserfilter und Fernstartfunktionen. Die Auswahl der geeigneten Optionen kann den Betrieb und die Wartung Ihres Kühlers erleichtern, das Risiko eines vorzeitigen Systemausfalls minimieren und eine optimale Systemleistung gewährleisten.



Ventile und Filter werden als Schutzoptionen betrachtet. Ventile helfen bei der Verwaltung des Durchflusses und des Drucks für Ihre Anwendung.




Optionen zum Schutz von Umlaufkühlern von Aavid

Externes Durchflussventil

Eine sehr empfehlenswerte Option ist das externe Durchflussventil. Ein externes Durchflussventil ist ein manuell einstellbares Durchgangsventil, das zur Regelung der Kühlmitteldurchflussmenge für Ihre Anwendung verwendet wird. Wenn das Ventil geöffnet wird, umgeht ein größerer Durchfluss die Anwendung und wird in die Rücklaufleitung des Kühlers zurück geleitet.

Das externe Durchflussventil wird auf der Rückseite des Kühlers parallel zur Kühlmittelzufuhr/-rückführung des Kühlers installiert.

Diese Option ist bei Anwendungen nützlich, bei denen der Prozessdruckabfall unbekannt ist oder ein bestimmter Durchfluss erforderlich ist. Außerdem bietet es maximale Flexibilität für den Einsatz des Kühlers bei unterschiedlichen Durchflussraten.

Externes Druckentlastungsventil

Eine weitere Option ist ein externes Druckbegrenzungsventil. Dieses Ventil ermöglicht es dem Umlaufkühler, weiterhin zu laufen und Temperatur und Druck beizubehalten, wenn der Durchfluss zur Anwendung vorübergehend unterbrochen wird. Dies könnte zum Beispiel hilfreich sein, wenn Ihre Anwendung ständig ein- und ausgeschaltet wird. Das externe Druckbegrenzungsventil kann auch verwendet werden, um zu verhindern, dass die Kühlerzufuhr eine vorgegebene Druckeinstellung überschreitet. Die Optionen des externen Druckbegrenzungsventils und des externen Durchflussventils sollten nicht zusammen ausgewählt werden, da die Wechselwirkung zwischen ihnen schwer zu steuern sein kann.

Das externe Druckbegrenzungsventil ist ein manuell einstellbares Rückschlagventil, das auf 50 bis 100 psig eingestellt werden kann. Wenn der Fluss unterbrochen wird, öffnet sich das Ventil und umgeht den Durchfluss zum Rücklauf des Kühlers. Dieses Ventil wird in der Regel extern auf der Rückseite des Kühlers parallel zur Kühlmittelzufuhr/-rückführung des Kühlers installiert. Wenn eine Verdrängerpumpe in Verbindung mit einem externen Druckbegrenzungsventil verwendet wird, wird die Einstellung des integrierten Umgehungsventils der Pumpe normalerweise auf 90 psi erhöht. Dadurch wird verhindert, dass die Pumpe den Durchfluss umgeht und einen Zustand mit geringem Durchfluss auf der Rücklaufleitung erzeugt, was zum Abschalten des Kühlers führt. Mindestdurchflussraten von 0,5 gpm für Aavids Kühler RC006 bis RC022 und 1,5 gpm für Aavids Kühler RC030 und RC045 sind erforderlich, um diese niedrige Durchflussbedingung zu verhindern.

Anti-Siphon-System

Eine Ventiloption, die sowohl Schutz als auch Komfort bietet, ist ein Anti-Siphon-System. Mit diesem System kann ein Kühler auf einer Höhe unterhalb der Anwendung installiert werden. Der Kühltank wird entlüftet, sodass beim Abschalten des Kühlers das Kühlmittel in den Schläuchen zwischen dem Kühler und der Anwendung zurück in den Tank fließt, wenn sich die Anwendung auf einer höheren Höhe als der Kühler befindet. In dieser Situation kann die Flüssigkeit des Tanks überlaufen, wenn kein Anti-Siphon-System installiert ist. Die Option des Anti-Siphon-Systems ist am vorteilhaftesten, wenn der Platz knapp bemessen ist und die einzige verfügbare Stelle für den Kühler unterhalb der Anwendung oder in einer Reinraumanwendung liegt.

Dieses Anti-Siphon-System besteht aus einem internen Rückschlagventil und Magnetventilen, die jeweils an der Zu- und Rücklaufleitung installiert sind. Das Rückschlagventil ermöglicht den Kühlmittelfluss zur Anwendung, verhindert aber auch den Rückfluss zum Kühler. Das Magnetventil ist offen, um den Kühlmittelfluss bei eingeschaltetem Strom zu ermöglichen, und geschlossen, um zu verhindern, dass das Kühlmittel in den Entlüftungsbehälter des Kühlers zurückfließt, wenn der Strom zum Kühler abgeschaltet wird.

Wie Ventile tragen auch Filter zum Schutz Ihres Kühlers und Ihrer Anwendung bei.

Luftfilter

Für staubige und/oder schmutzige Umgebungen wird ein Luftfilter dringend empfohlen. Ein Luftfilter wird dazu beitragen, Staubablagerungen zu verhindern, die zu einer verringerten Kühlleistung des Kühlers führen könnten. Er reduziert ebenfalls die Notwendigkeit, die Verflüssigerschlange und andere interne Kühlkomponenten zu reinigen. Der Luftfilter ist innen am Kühler hinter dem Frontgitter montiert und leicht zugänglich. Aavid empfiehlt, den Luftfilter je nach Staubgehalt der Luft regelmäßig zu wechseln. In einer sauberen Umgebung, wie z. B. in einem klimatisierten Labor, muss der Luftfilter möglicherweise nur alle 6 Monate ausgetauscht werden. In einer sehr staubigen oder schmutzigen Umgebung, wie z. B. in einer Maschinenhalle, müssen die Filter jedoch unter Umständen monatlich gewechselt werden.

5-Mikron-Kühlmittelfilter

Genauso wichtig wie ein Luftfilter ist ein Wasser- oder Kühlmittelfilter. Wie der Name schon sagt, entfernt ein 5-Mikron-Filter Partikel bis zu 5µ (197 mils) aus dem Kühlmittel, das Ihrer Anwendung zugeführt wird, und schützt Geräte vor Verstopfung oder Beschädigung durch Partikelablagerungen. Er befindet sich auf der Zuleitung des Kühlers. Der gesamte Kühlmittelstrom wird durch den Filter geleitet. Wenn ein Kühler sowohl über einen Kühlmittelfilter als auch über ein Druckbegrenzungs- oder Durchflussventil verfügt, wird der Filter hinter dem Ventil installiert. In dieser Situation werden 100 % des Kühlmittelflusses zur Anwendung durch den Filter geleitet. Aavid empfiehlt, den Filter am Tag nach der ersten Einrichtung und danach wöchentlich zu inspizieren. Wenn die Filterkartuschen nicht ausgewechselt werden, kann dies zu einer Verringerung des Durchflusses und folglich zu einer Verringerung der Kühlleistung des Kühlers oder zu einem Ausfall des Systems führen.

Diese Filter können mit Turbinen- und Verdrängerpumpen verwendet werden. Sie sind besonders vorteilhaft bei der Verwendung von Verdrängerpumpen, die gegenüber Partikeln empfindlich sind. Kühlmittelfilter werden bei Zentrifugalpumpen nicht empfohlen, da der Druckabfall durch den Filter zu hoch ist.

Die Fernstart-Option wird als eine Komfortoption angesehen:

Fernstart

Die Fernstart-Option ermöglicht es einem externen Kreislauf, die Ein-/Aus-Funktion des Kühlers über Trockenkontakte auf der Rückseite des Kühlers zu steuern. Ein automatischer Neustart ist im Standardpaket des Kühlerreglers enthalten. Ein Fernstart ist jedoch für diejenigen von Vorteil, die ihre Anlage und den Umlaufkühler gleichzeitig von einem Computer oder Relais aus starten möchten, um die Bedienung zu erleichtern. Der Fernstart kann auch den versehentlichen Betrieb der Anwendungen ohne den Kühler und umgekehrt verhindern, was zu Schäden, unnötigem Energieverbrauch usw. führen könnte.




Schlussfolgerung

Es sind zahlreiche Umluftkühleroptionen erhältlich. Ventile, Filter und Fernstart sind nur einige der bei Standardkühlsystemen verfügbaren Optionen. Die Auswahl der richtigen Optionen kann dazu beitragen, den Betrieb und die Wartung Ihres Systems zu vereinfachen und die Kosten niedrig zu halten. Modifizierte Kühlsysteme können auch so ausgelegt werden, dass sie andere zusätzliche Anforderungen erfüllen. Beispielsweise können kundenspezifische Umlaufkühler für reduzierte Schallpegel, für zusätzliche Kühlleistung oder Wattleistung, für verschiedene Formen und Größen, mit oder ohne Ummantelung und mehr ausgelegt werden.


Informieren Sie sich bei uns oder sehen Sie sich unseren Abschnitt über Umlaufkühler an, um mehr über die Schutzoptionen für Umlaufkühler zu erfahren.