Luftgekühlte Gehäuse und Gehäuse

Kombinieren Sie mechanische Unterstützung und Schutz mit Wärmemanagement.

Schützen Sie empfindliche Geräte

Dichten Sie die Elektronik in einem Gehäuse ab, um sie vor Umweltverschmutzungen zu schützen und gleichzeitig die thermische Leistung zu steuern.

Verbesserung der mechanischen Festigkeit und der thermischen Leistung

Nutzen Sie die zusätzliche Festigkeit eines Gehäuses und nutzen Sie es gleichzeitig, um Wärme aus Systemen mit hoher Hitze abzuführen

Reduzieren Sie die Systemkomplexität und die Kosten

Integrieren Sie thermische und mechanische Systeme in eine einzige Komponente, um die Montage zu vereinfachen und die Kosten zu senken.

Reduzierung von Anwendungsgröße, Gewicht und Stromverbrauch

Integrierte Gehäuse oder Gehäuse, die Wärmemanagementtechnologien enthalten, helfen Ingenieuren, die Anwendungsgröße, das Gewicht und den Stromverbrauch (SWaP) zu reduzieren, wenn ihre Anforderungen immer strenger werden.

Gängige Herstellungsverfahren sind Aluminiumdruckguss, Blechbiegen, Schweißen, Tauchlöten und Vakuumlöten sowie die Integration von zweiphasigen oder graphithaltigen Wärmeverteilungstechnologien wie Heatpipes und verkapselter Graphit (k-core).

Kreative Ingenieure integrieren häufiger Wärmestreuung, thermische Verbindungen und andere Technologien in Gehäusedesigns, sodass diese Gehäuse und Gehäuse sowohl als strukturelle als auch als thermische Lösung dienen, um herkömmliche, reine mechanische Gehäuse zu ersetzen.

Was machen luftgekühlte Gehäuse und Gehäuse?

Gehäuse und Gehäuse, die Luftkühlungsfunktionen wie Kühlkörper, Wärmeverteiler oder Lamellen integrieren, fungieren sowohl als mechanische Schutz- als auch als Wärmemanagementlösungen.

 

Modifizierte Die Cast-Gehäuse

Erweitern Sie die thermische Leistung herkömmlicher Druckgussgehäuse, indem Sie Wärmestreukomponenten wie Wärmerohre, gekapselten Graphit oder Dampfkammern einbetten.

Haben Sie Fragen? Wir sind bereit zu helfen!