Boyd SmartCFD: Eine intelligentere CFD-Software

Da der Marktdruck eine höhere Produktleistung in kleineren Formfaktoren erfordert, haben die Leistungsdichten exponentiell zugenommen. Dies hat zu komplexeren thermischen Lösungen geführt, sodass die aktuelle Modellierungssoftware nicht mehr in der Lage ist, die Produktleistung genau vorherzusagen.

Ermöglicht es Benutzern, die Fließeigenschaften und die thermische Leistung zu simulieren

Boyd, hat Boyd SmartCFD entwickelt, um die Lücke zwischen theoretischer und realer thermischer Leistung zu schließen. Boyd SmartCFD hat jahrzehntelange Fertigungs-, Test- und Leistungsdaten in Smart Object-Modelle verschlüsselt, um das thermische Design und die Analyse zu verbessern. Mit erhöhter Genauigkeit für komplexe Systeme, Baugruppen und Komponenten ermöglicht Boyd SmartCFD reduzierte Designzyklen, Prototypentests und Projektkosten.

Boyd SmartCFD ist eine neue Simulationssoftware, mit der Benutzer die Strömungseigenschaften und die thermische Leistung sowohl in einfachen als auch in komplexen Systemen simulieren können. Es ist für detaillierte Wärmeübertragungs- und Strömungssimulationen in elektronischen Systemen optimiert und bietet eine optimierte Nutzung durch Automatisierungstools, intuitive Design-Schnittstelle und mehrere Solver-Optionen. Diese Solver-Optionen beinhalten unter anderem einen effizienten, korrelationsbasierten System Solver und einen detaillierten Computational Fluid Dynamics (CFD) Solver. Benutzer wie Ingenieure und Wissenschaftler können von Boyd SmartCFD profitieren, da es dazu beiträgt, die Qualität eines Produkts zu steigern, die Markteinführungszeit zu verkürzen und die Designkosten zu senken.

Ersatz von Wärmetauscherkernen für den Aftermarket

Boyd SmartCFD ist ein komplettes Wärmemanagement-Design-Tool, das verwendet werden kann, um Anwendungen auf Komponenten-, Board- oder Systemebene zu lösen. Es bietet Konstrukteuren die Möglichkeit, konzeptionelle Entwürfe unter Betriebsbedingungen zu testen, die möglicherweise nicht mit einem physikalischen Modell dupliziert werden können, und Informationen an Standorten zu erhalten, auf die andernfalls für die Überwachung möglicherweise nicht zugegriffen werden kann.

Boyd SmartCFD ist ideal für die Modellierung von Heatpipes, Zwangs- und natürlichen Konvektionssystemen, Flüssigkeitskühlplatten und -systemen, Wärmetauschern, kundenspezifischen Kühlkörpern, thermischen elektrischen Kühlern und Generatoren (TECs oder TEGs), LEDs, elektrischen Leiterbahnen und Sicherungen sowie Sammelschienen.

Intelligente Objekte in Boyd SmartCFD

Boyd SmartCFD ist das einzige Software-Tool, das komplexe zweiphasige Kühlkomponenten wie Heatpipes und Dampfkammern genau modelliert, die Auslastungskapazität quantifiziert und vor Austrocknung warnt.

Boyd SmartCFD profitiert von jahrzehntelangen empirischen Daten, die von den führenden Wärmekonstrukteuren der Branche gesammelt wurden. Wir nutzen diese Daten in komplexen Algorithmen für eine genaue und korrelierte Komponentenleistung für Objekte wie Heatpipes, LED-Module sowie TECs und TEGs. Benutzer von Boyd SmartCFD können sich auf die gemeldete Leistung verlassen, da die reale Funktionalität dieser fortschrittlichen Baugruppenkomponenten in die Simulationssoftware integriert ist.

Beschleunigen Sie die thermische Modellierung

Da Boyd SmartCFD von Wärmetechnikern mit jahrzehntelanger Felderfahrung entwickelt wurde, ist die Software optimiert, um häufige Modellierungsherausforderungen bei der Entwicklung von Wärmemanagementlösungen auf die Komplexität zu reduzieren. Boyd SmartCFD enthält vorkonfigurierte Geometrien für gängige Kühlkörperkonstruktionen, verbesserte Werkzeuge zur Charakterisierung des Flüssigkeitsflusses in Wärmetauscher- und Kühlplattenlösungen sowie Solver zur Lösung mehrerer Flüssigkeitsströme für Wärmetauscher.

Lesen Sie unten mehr darüber, wie Boyd SmartCFD die thermische Designmodellierung für diese gängigen Kühllösungen beschleunigt:

Boyd SmartCFD Solver Optionen

Boyd SmartCFD ist mit mehreren Simulationslösern ausgestattet, um die Anforderungen des frühen bis späten thermischen Designzyklus zu erfüllen. Boyd SmartCFD verfügt über 3 Solver, die jeweils für verschiedene Anwendungen optimiert sind.

Für ein frühzeitiges konzeptionelles Design und schnelle Iterationen verwendet Boyd SmartCFD einen einzigartigen System Solver, der Berechnungen rationalisiert, indem er Korrelationen und fortschrittlichere Berechnungen kombiniert. Der Boyd SmartCFD System Solver verwendet Korrelationen für Wärmeübertragung und Reibung, um eine 10-20-fache Leistungssteigerung gegenüber allgemeinen CFD-Solvern zu erzielen. Mit einer Genauigkeit von -0 % + 10 % im Vergleich zu vollständigen CFD-Ergebnissen können Benutzer schnell eine Vielzahl von "Was-wäre-wenn"-Szenarien und -Topologien ausführen, um optimale Designs einzugrenzen:

Boyd SmartCFD ermöglicht es Kunden, das gleiche Modell zu verwenden, das mit dem System Solver mit dem vollständigen Navier-Stokes Computational Fluid Dynamics (CFD) Solver verfeinert wurde. Vollständige CFD-Lösungen verwenden entweder einen tetraedrischen (Tet) oder hexaedrischen (Hex) Mesher und sind die bessere Solver-Option, wenn Genauigkeit von größter Bedeutung ist. Der Full CFD Solver eignet sich aufgrund seiner unglaublichen Präzision und Leistungsfähigkeit, die realen Bedingungen gleichkommen, ideal für die Fertigstellung von Lösungen des Wärmemanagements.

Benutzer haben die Möglichkeit, die Geschwindigkeit des System Solvers mit der Genauigkeit des CFD-Solvers mit der Verwendung des Hybridlösers von Boyd SmartCFD zu kombinieren.

Der Network Solver kann große Flüssigkeitssysteme, bestehend aus einer Liquid Cold Plate F-J-Kurve basierenden Modellen mit reduzierter Reihenfolge (ROMs) im Zusammenhang mit Rohren, Steckverbindern, Verteilern, Pumpen und anderen Geräten wie Ventilen, modellieren. Durch die Verknüpfung in einem Steuermonitor kann die transiente Reaktion des Systems in Abhängigkeit von sich ändernden Betriebsbedingungen in Echtzeit modelliert werden.

Globale Parametrierung in Boyd SmartCFD

Boyd SmartCFD ermöglicht es fortgeschrittenen Benutzern, Modellkonstruktion und Umgebungsbedingungen zu automatisieren und zu parametrisieren. Benutzer können die globale Parameterisierung verwenden, um komplexe Komponenten wie flüssige Kaltplatten mithilfe von Parametern für die Schlüsselabmessungen zu konstruieren und sofort neue Designs zu erstellen, indem sie nur ein paar Parameter ändern. Auf diese Weise können Benutzer mehrere Designs in den ersten Entwicklungsphasen des Produktdesigns schneller untersuchen. Ingenieure können mit der Boyd SmartCFD Global Parametrization-Funktion mit mehr Vertrauen in ihr Design zum Prototyping übergehen.

Das Projektfenster zur globalen Parametrisierung unterstützt die Programmiersprache Python und ermöglicht es Nutzern, globale Variablen, spezielle Funktionen, Listen und Wörterbücher festzulegen und fortschrittliche Python-Module zu importieren, um die Funktionalität zu erweitern. Boyd SmartCFD-Benutzer können globale Variablen über mehrere Komponenten im Modell hinweg aktualisieren, Beziehungen zwischen Geometrien oder Eigenschaften dynamisch anpassen und Berechnungen und Modellkonstruktionen für gemeinsame Projekte automatisieren.

Das Global Project Parameter Window in Boyd SmartCFD bringt thermische Simulationen auf die nächste Stufe und legt mehr Modellkonstruktionsleistung in die Hände von Konstrukteuren und Forschern.

Relative Positionierungssysteme in Boyd SmartCFD

Eine der Stärken von Boyd SmartCFD ist die Funktionalität des relativen Koordinatensystems. Mit dem relativen Koordinatensystem von Boyd SmartCFD können Komponenten innerhalb der Solution Domain beliebig gedreht werden. Dieses fortschrittliche, integrierte System ermöglicht es, die Position und Größe von Objekten in direkter Beziehung zu den Eigenschaften einer anderen Komponente zu definieren. Dieses leistungsstarke Tool optimiert die Modellkonstruktion und Anpassungen zwischen Konstruktionsiterationen, was das thermische Design einfacher und effizienter macht.

Wenn Komponenten zu einem Modell hinzugefügt werden, können sie relativ zur Oberfläche einer anderen Komponente positioniert werden. Das Koordinatensystem ist ebenfalls dynamisch, sodass die neue Komponente an die übergeordnete Komponente "angefügt" bleibt und automatisch aktualisiert wird, wenn sich die Position oder Geometrie der übergeordneten Komponente ändert. Ursprung, Position oder Maße einer Komponente können in Zusammenhang gesetzt werden, zum Beispiel als prozentualer Anteil an einer ursprünglichen Komponente. Das relative Koordinatensystem ermöglicht es Boyd SmartCFD, schnell und intuitiv genaue und dynamische Modelle zu erstellen und schnellere Design-Iterationen zu unterstützen.

Das relative Positionierungssystem vereinfacht außerdem die parametrisierte Positionierung und Größeneinteilung einzelner Komponenten in parametrischen oder optimierenden Testläufen. Da jede geometrische Dimension oder Koordinate als Funktion definiert werden kann, können fortgeschrittene Anwendungen die Parametrierwerkzeuge in Boyd SmartCFD nutzen, um Komponentenabmessungen und -positionen intelligent und automatisch zu definieren und anzupassen.

Die Boyd SmartCFD-Benutzeroberfläche

Boyd SmartCFD verwendet eine typische grafische Benutzeroberfläche (GUI) im Fensterstil, die mit Maus und Tastatur gesteuert wird.

Wenn Sie Boyd SmartCFD öffnen, wird standardmäßig das Hauptfenster mit mehreren Menüs geöffnet. Die grafische Benutzeroberfläche besteht aus mehreren Hauptkomponenten: der Hauptmenüleiste, den Symbolleisten, dem Projektmanager, dem Eigenschaftenfenster, dem Nachrichtenfenster und der 3D-Modellansicht. Die meisten Aktionen in Boyd SmartCFD werden über den Projektmanager, das Hauptmenü oder die Symbolleisten ausgeführt.

Haben Sie Fragen? Wir sind bereit zu helfen!