Luftstromregulierung

Effizientes Luftstrommanagement in und um Hochgeschwindigkeits-Transportausrüstungen ist zur Optimierung der Kraftstoffeffizienz und der Betriebskosten unerlässlich. Leitbleche, auch als Motorraum-Luftstrommanagement bezeichnet, sollen helfen, den Luftstrom im Motorraum von verschiedenen Transportfahrzeugen, insbesondere von Schwerlast-Lkw zu kontrollieren. Designer von Transportfahrzeugen müssen auch den Einfluss des Luftwiderstands berücksichtigen, den die Luft, die um das Fahrzeug herum oder von diesem herabströmt, erzeugt. Wichtige Konstruktionen zur Steuerung der Luft hinter der Kabine eines Schwerlast-Lkw (wie beispielsweise ein flexibler Luftleitkörper) oder unter einem Frachtanhänger (wie z. B. eine aerodynamische Schürze), verringern den Luftwiderstand ebenfalls. Diese hochtechnischen Luftschilde, flexiblen Luftleitkörper und aerodynamischen Schürzen helfen den OEM-Unternehmen, mithilfe von wirkungsvollem aerodynamischem Design, Kühler-Luftstrommanagement und Luftwiderstandsverringerungen Effizienzziele zu erreichen. Diese komplexen aerodynamischen Komponenten leiten die Luft an ineffizienten Konstruktionselementen wie einem Kühler vorbei an andere Bereiche des Lkw, die Luft effizienter leiten und den Luftwiderstand reduzieren.

Kontakt                 Produktübersicht herunterladen


Lösungen

  • Luftstrom leiten und Luftumwälzung im Motorraum verhindern, um die Aerodynamik zu verbessern
  • Vollständige Leitblechkonstruktionen mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten für individuelle Kundenbedürfnisse
  • Ergänzende und zugehörige Komponenten für die umfassende Designunterstützung des Luftstrommanagements für Kühleranlagen
  • Flexible Luftleitkörper zur Anbringung hinter der Kabine, um Lufteintritt zwischen Lkw-Kabine und Anhänger zu vermeiden
  • Aerodynamische Unterflurschürzen zur Umleitung des Luftstroms an die Rückseite des Anhängers

Materialien

  • Kommt üblicherweise mit einem widerstandsfähigen und flexiblen Kautschuk oder Kunststoff, der für sichere Montage an einer festen und kompakten Halterung befestigt ist
  • Optionen für widerstandsfähige Materialien: flexibler oder steifer, kostengünstiger, recycelter, glasfaserverstärkter, mastizierter Kautschuk, Kautschukplatten mit Textileinlage, trägerlose Kautschukplatten, ein- oder mehrlagige Förderbänder für erhöhte Zug- und Scherfestigkeit, flexible oder steife Kunststoffverbundmaterialien aus thermoplastischem Kautschuk oder thermoplastischen Vulkanisaten, steife Kunststoffverbundmaterialien aus Polypropylen oder Polyethylen
  • Optionen für Halterungswerkstoff: Stahl, Aluminium oder hochsteifer Kunststoff aus thermoplastischem Vulkanisat
  • Verschiedene Oberflächenbearbeitung für Metallhalterungen: elektrophoretische Lackierung, Pulverbeschichtung, Galvanisierung, Nasslackierung
  • Befestigungen: genietet, geheftet, geklammert oder geklebt
  • Innovative Konstruktionen für weniger anspruchsvolle Anwendungen umfassen doppelt- oder dreifachextrudierte thermoplastische Kunststoffe in verschiedenen Härten, wodurch die Notwendigkeit für Mehrfachkomponenten entfällt und Fertigungsschritte gespart werden

Anwendungsbereiche:

  • Kühlerverkleidungen
  • Flexible Luftleitkörper und aerodynamische Schürzen
  • Leitblechkonstruktionen
  • Kühler-Luftstrommanagement
  • Ergänzende Kühlanlagenkomponenten: Kühlmittel- und Kühlerschläuche, Klemmen, Lüfter-Gehäuseringe, Dichtungen, Metallhalterungen, gegossene Gummidämpfer, Randstreifen, Schlauchbaugruppen mit Klemmen

Märkte

Landwirtschaft und Baugewerbe
Nutzfahrzeuge