Flüssigkeitskühlung – Einführung


Quick Request


Was Flüssigkeitskühlung ist und warum Sie sie verwenden sollten

Die Flüssigkeitskühlung ist ein effektiver Weg, um hohe Wärmebelastungen von Bauteilen wegzuführen. Übermäßige Wärme kann die Zuverlässigkeit eines Systems beeinträchtigen und die Ingenieure wenden sich der Flüssigkeitskühlung zu, wenn Luftkühlung nicht mehr genügend Wärmeabfuhr bietet. Zwei Arten der Flüssigkeitskühlung sind die Kontaktkühlung und die Schrankkühlung.

Ein Flüssigkeitskühlkreislauf zur Kontaktkühlung besteht in der Regel aus einer Kühlplatte, einer Pumpe, einem Wärmetauscher und Rohren oder Schläuchen. Die von einem Bauteil erzeugte Wärme wird vom Bauteil auf die wärmeleitende Kühlplatte und dann auf das flüssige Kühlmittel übertragen, das durch die Kühlplatte fließt. Das erwärmte Kühlmittel wird dann durch den Wärmetauscher gepumpt, wo die Wärme vom Kühlmittel entweder an die Umgebungsluft oder, im Falle eines Flüssig-Flüssig-Wärmetauschers, an eine andere Flüssigkeit abgegeben wird. Die gekühlte Flüssigkeit fließt dann durch die Rohre oder Schläuche zurück zur Kühlplatte und vervollständigt somit den Flüssigkeitskühlkreislauf. Anstelle eines Wärmetauschers kann ein Umlaufkühler, ein Flüssigkeitskühlsystem oder Anlagenwasser verwendet werden, um den Prozess mit kühler Flüssigkeit zu versorgen.

Bei der Schrankkühlung wird die Luft innerhalb des Schranks gekühlt, indem kalte Flüssigkeit durch den Wärmetauscher fließt und die Luft innerhalb des Schranks über den Wärmetauscherlüfter verteilt wird. Wie bei der Kontaktkühlung kann die Schrankkühlung die kalte Flüssigkeit aus dem Anlagenwasser, einem Umlaufkühler oder einem anderen Wärmetauscher erhalten.



Vorteile der Flüssigkeitskühlung

Die Flüssigkeitskühlung hat zwei Hauptvorteile gegenüber Luftkühlung. Ein Vorteil ist die höhere Leistung, da die dafür am häufigsten verwendeten Flüssigkeiten eine viel höhere Wärmeleitfähigkeit haben als Luft. Ein zweiter Vorteil ist, dass sie oft viel leiser ist und weniger Platz benötigt als eine Luftkühlung. Da weniger Luftstrom benötigt wird, kann die Elektronik dichter gepackt werden.

Flüssigkeitskühltechnologien

Aavid, der Unternehmensbereich für Wärmetechnik der Boyd Corporation, entwickelt und fertigt alle thermischen Komponenten eines Flüssigkeitskühlkreislaufs und stellt eine thermische Komplettlösung bereit. Aavids Flüssigkühlprodukte umfassen sowohl Standard- als auch kundenspezifische Kühlplatten, Gehäuse, Kühler, Kühlsysteme und Wärmetauscher. Mit den Flüssigkühlprodukten können verschiedene Flüssigkeiten verwendet werden, darunter Wasser, entionisiertes Wasser, Ethylenglykol, Öl, Polyalphaolefin und dielektrische Flüssigkeiten. Bitte kontaktieren Sie Aavid, um die Verwendung anderer Flüssigkeiten zu besprechen.

Branchenanwendungen für Flüssigkeitskühlungen

Die Flüssigkeitskühlung wird zur Kühlung elektronischer Hochleistungsgeräte in vielen Branchen verwendet, darunter Medizin, Militär und Verteidigung, Laser, Rechenzentren, Halbleiter, Transport, Druck und mehr.

Links zur Flüssigkeitskühlung

Aavid bietet eine Vielzahl an Ressourcen, die Ihnen helfen, die richtige Flüssigkeitskühlungstechnologie für Ihre Anwendung zu finden. Unsere Anwendungshinweise zur Flüssigkeitskühlung sind auch in unserer technischen Bibliothek verfügbar.


Erfahren Sie mehr über unsere Flüssigkeitskühllösungen und wie Sie zur Kühlung Ihres Systems beitragen können