Image

Ein Ratgeber zum Wärmemanagement für medizinische Geräte

Übersicht

Die Medizintechnikindustrie wächst und entwickelt sich Jahr für Jahr weiter. Während sich die Technologie verbessert, die Bevölkerung wächst und die Tiefe und Breite der medizinischen Kenntnisse und Behandlungen zunehmen, wächst auch unser Bedarf an besseren Geräten und besserer Ausrüstung. In diesem Sinne stellen aktuelle, branchenübergreifende Trends, wie eine kleinere, leistungsstärkere Elektronik und ein zunehmender Fokus auf ein verbessertes Kundenerlebnis größere Auswirkungen auf und Herausforderungen für die Medizinbranche dar. Fällt ein Gerät aus, so könnte das Wohl des Patienten gefährdet sein. Zudem müssen medizinische Geräte tragbar sein und die Kosten müssen umsichtig gesteuert werden, sodass Behandlungen der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellten werden können. Hierbei ist Verlässlichkeit ein wesentlicher Faktor.

Aavid gestaltet und produziert seit über 50 Jahren Wärmelösungen und hat dabei mit Partnern aus dem medizintechnischen Bereich weltweit zusammengearbeitet – von großen Konzernen bis zu kleinen Start-up-Unternehmen. Dadurch konnten wir wesentliche Fehler in der Konstruktion, die zu einem schlechten Wärmemanagement und einer schlechten Produktleistung führen, identifizieren und auswerten. Eine mangelnde Planung Ihrer Wärmelösung kann Zeit, Geld und Ressourcen kosten und zu vielen Überarbeitungen oder gar massiven Geräteausfällen führen.

Ein Vorausplanen der richtigen Kühlung bei der Konstruktion Ihres Produkts wirkt sich signifikant auf den Erfolg Ihres Geräts aus. In dieser Publikation wird erörtert, welche wärmetechnischen Gesichtspunkte während der Entwicklungsphase berücksichtigt werden sollten, um die Sicherheit und Effektivität der Konstruktion zu gewährleisten.

Haben Sie Fragen? Wir sind bereit zu helfen!