Codec-Luftkühlungssystem – Fallstudie

Einführung

Cisco Systems hat sich für Aavid, den Unternehmensbereich für Wärmetechnik der Boyd Corporation, entschieden, um die thermischen Eigenschaften seines TelePresence-Systems bewerten zu lassen und um eine umfassende Wärmelösung zur Kühlung seines Produkts bereitzustellen.

Herausforderung

Bei unserer Analyse des Systems haben wir herausgefunden, dass ohne eine erhöhte Wärmeabfuhr verschiedene leistungsstarke Komponenten überhitzen würden. Der Luftstrom überstieg einen kritischen Bereich des Systems und verursachte somit bei zahlreichen Komponenten thermische Probleme. Im Luftstrom nachgelagerte Komponenten waren vorgeheizter Luft und einer geringen Luftstromgeschwindigkeit ausgesetzt.

Lösung

Aavid erstellte ein CFD-Modell, um das Luftstrom- und das Temperaturprofil des Systems zu charakterisieren. Die wichtigen Komponenten und Produktbereiche wurden anschließend von dem Modell identifiziert. Es wurde ein maßgeschneidertes Luftleitblech für die eingehende Kühlluft entwickelt, um den Luftbypass zu minimieren und um den Luftstrom über die stark erhitzenden, wichtigen Komponenten zu leiten. Es wurden optimierte Heatsinks für die stark erhitzenden, wichtigen Komponenten entwickelt, um deren Sperrschichttemperatur auf ein angemessenes Niveau zu senken.

Umsetzung

Cisco Systems implementierte die thermische Lösung von Aavid, um das TelePresense-Videokonferenzprodukt zu kühlen. Durch die Bereitstellung einer Lösung konnte Aavid sicherstellen, dass Unternehmen auf der ganzen Welt in der Lage waren, Kommunikation enden und Besprechungen abhalten konnten, wenn sie physisch nicht anwesend waren.

Ergebnisse

Die Aavid-Lösung optimierte den Luftstrom durch das System, maximierte die Wärmeabfuhr für wichtige Komponenten und bot dem Kunden somit eine höhere Zuverlässigkeit des Systems. Die Kühllösung gab dem Kunden neue Design-Optionen für System-Upgrades und steigerte die Leistung der neuen Produktgeneration.

Have questions? We're ready to help!